Ecumenical 1World-Group in Erbstromtal valley (Germany) and
Amizero Y'Ubuzima Organization (Rwanda)

Kurzinfo - In brief



Kurzinfo zum Bildungs-Patenschaftsprojekt in Ruanda

Im Februar 2007 entstand die Idee für dieses Vorhaben bei einer Tagung mit mehreren Pädagogen, zu der der Leiter, Pfarrer Reuther, und Mitglieder des 1Welt-Kreises nach Kigali (Ruanda) eingeladen waren.
Die Hauptfrage war, wie man Kindern und Jugendlichen, die durch den einstigen Völkermord im Jahr 1994 aus der Bahn geworfen worden waren, helfen könne. Schnell war klar, daß ein Bildungspatenschaftsprogramm ein wichtiges Hilfsmittel dazu ist. Und so begannen wir, das Projekt nach und nach aufzubauen.

Begonnen hat das Projekt mit der Übernahme einer Patenschaft für zwei gehörlose Schülerinnen durch ein Ehepaar aus Ruhla. Inzwischen sind aus den Mädchen von einst junge Frauen geworden, die im Jahr 2016 ihr Studium in Computerwissenschaft abgeschlossen haben. Sie stehen beispielhaft für all die Patenkinder, die im Lauf der Jahre ihre Schul- bzw. Berufs- oder Universitätsausbildung erfolgreich beendet haben.

Zur Zeit werden 54 Mädchen und Jungen von Paten aus Deutschland, Norwegen, Großbritannien, der Schweiz und den USA durch eine Bildungspatenschaft unterstützt.


Wie wir mit Ihren Spenden umgehen

Alle Spenden, die Sie uns anvertrauen, werden von uns zwei- bis dreimal im Jahr zu 100% an unseren Kooperationspartner, die Ruandische NGO "Amizero y'Ubuzima Organization", weitergeleitet. Die Organisation verwaltet das Geld in unserem Auftrag und wird von uns geprüft. Der Verwaltungsanteil in Ruanda beträgt 10%. In Deutschland fällt kein gesonderter Verwaltungsaufwand an. Spenden an das Projekt sind in Deutschland steuerlich absetzbar.
  • Spenden für persönliche Bildungspatenschaften werden dem entsprechenden Kind zweckgebunden zugeordnet.
  • Projektspenden ohne persönlichen Bezug zu einem Kind fließen in den Kompensationsfonds.
Aus dem Kompensationsfonds werden Sonderausgaben getilgt, die durch den regulären Patenschaftsbetrag nicht abgedeckt werden können, wie z.B besondere medizinische Behandlungen oder zusätzliche Hilfe in besonderen Notlagen. Desweiteren dient er dazu, Ausfallzeiten bei unvorhersehbaren Patenschaftsabbrüchen zu überbrücken. Ferner dient er u.a. der Stärkung der Familien, um ihre Kinder mit unterstützen zu können.

Dieser Fonds bietet allen, die keine persönliche Patenschaft übernehmen wollen oder können, die Möglichkeit, im Rahmen einer "Projektpatenschaft" alle Kinder zu unterstützen!

Mehr Informationen finden Sie im Download-Bereich des Blogs des 1Welt-Kreises.



Brief information on the educational sponsorship project in Rwanda

In February 2007, the idea for this project came into being at a meeting with several pedagogic goers, to which the director, Rev. Reuther, and members of the 1World Circle were invited to Kigali (Rwanda).
The main question was how to help children and young people who had been thrown out of the way by the former genocide in 1994. It quickly became clear that an educational sponsorship program is an important tool for this. And so we began to build the project gradually.

The project began with the adoption of a sponsorship for two deaf pupils by a couple from Ruhla. In the meantime, the girls have become young women who graduated from computer science in 2016. They are exemplary for all the sponsors who have successfully completed their school or professional or university education over the years.

Currently, 54 girls and boys are sponsored by sponsors from Germany, Norway, UK, Switzerland and the US. But the list of children waiting for such a chance is long.


How we handle your donations

All donations that you entrust to us will be passed on by us two to three times a year 100% to our cooperation partner, the Rwandan NGO "Amizero y'Ubuzima Organization". The organization manages the money on our behalf and is audited by us. The administrative share in Rwanda is 10%. In Germany there is no separate administrative expenditure. Donations to the project are tax deductible in Germany.
  • Donations for personal educational sponsorships are earmarked for the respective child.
  • Project donations without personal reference to a child flow into the compensation fund.
The compensation fund is used to repay special expenses that cannot be covered by the regular sponsorship amount, such as special medical treatment or additional help in special emergencies. Furthermore, it serves to bridge downtimes in the event of unforeseeable cancellations of sponsorships. It also serves, among other things, to strengthen families so that they can help support their children.

This fund offers everyone who cannot or does not want to take over a personal sponsorship the possibility to support all children within the scope of a "project sponsorship"!

For more information please go to the download-area of the blog of the 1World-Group.

US-Citizens! Thanks to our co-operation partner in the US you can make a tax-deductible donation by check! Please, make your check payable to:
Evangelical United Church of Christ
205 South 10th St., Marysville, KS 66508
MEMO: Rwanda educational sponsorship

[ Translated with www.DeepL.com/Translator ]

[ Home ]